Planungsbeispiele analysieren

- Land und Leute zur Zeit Jesu -

Sequenzplanung

Kom­pe­ten­zschw­er­punkt: Chris­tolo­gie und Ethik

Sequenzziel:Die SuS kön­nen die all­t­ags- und reli­gion­s­geschichtlichen Bedin­gun­gen des Lebens Jesu anhand aus­gewählter Schw­er­punk­te darstellen.


Kom­men­tar: Es ist sin­nvoll, an diese Sequenz, eine Sequenz anzuschließen, in welch­er sich die Schü­lerin­nen und Schüler mit der Botschaft Jesu auseinan­der­set­zen, so wie es der FLP in den Kom­pe­tenzbere­ichen Deu­tung, Beurteilung und Kom­mu­nika­tion und Dia­log vorschlägt. Die Sequenz bere­it­et den Boden für eine ver­tiefende Auseinandersetzung.

schw­er­punk­t­mäßig auszu­bildende inhalts­be­zo­gene Kom­pe­tenz: WuD: Jesu Leben im jüdis­chen Kon­text wahrnehmen und darstellen

Anforderungssi­t­u­a­tion: Es ist Sam­stagabend, die Fam­i­lie sitzt beim gemütlichen Aben­dessen. Die Mut­ter wirkt etwas anges­pan­nt. „Ich muss euch etwas sagen“, set­zt sie an und holt einen Reise­prospekt aus der Schublade. Alle am Tisch schauen erstaunt auf. „Ich möchte mit ein­er Gruppe aus der Gemeinde nach Israel fliegen. Ich möchte so gern erkun­den, was es von Jesus noch zu ent­deck­en gibt.“ Alle am Tisch schauen erstaunt auf. Der Vater sagt: „Das ist viel zu gefährlich! Und außer­dem: Jesus hat­te doch mit den Juden, die damals in Israel gelebt haben, über­haupt nichts zu tun!“ Du möcht­est dein­er Mut­ter zur Seite sprin­gen und etwas sagen. Doch was kön­nte das sein?

(for­muliert nach: https://www.lehrplanplus.bayern.de/sixcms/media.php/72/RS_ER_6_LB1_Israel_Jesu_Land.pdf; 29.08.2018)


Kom­men­tar: In diesem Fall bildet die Anforderungssi­t­u­a­tion die Klam­mer für die Sequenz. Zu Beginn dient sie zur Erfas­sung der Ler­naus­gangslage, indem die SuS erste Gedanken for­mulieren. Diese wer­den am Ende der Sequenz wieder in den Blick genom­men. Die Frage kann nun von den Ler­nen­den anhand der behan­del­ten Inhalte beant­wortet wer­den. Damit ist eine Über­prü­fung der Kom­pe­ten­zaus­bil­dung möglich. Gle­ichzeit­ig kön­nen die SuS ihre eige­nen Lern­fortschritte feststellen.

Tabellarische Sequenzplanung

Stundenplanung